Tony Jantschke und Christopher Heimeroth in Störmede

Besuch der Profi's bei den Grandaufohlen am 15.05.2016

Tony Jantschke und Christofer Heimeroth zu Besuch in Störmede am 15.05.2016

Mit viel Beifall von den zahlreich anwesenden Gladbach-Fans wurde die beiden Spieler gestern um kurz nach 14.00 Uhr im festlich schwarz-weiß-grün gestalteten Sportheim vom SuS Störmede begrüßt.

Nachdem Präsident Detlev Lass die beiden offiziell vor dem Publikum begrüßte, hatte er auch sofort ein paar Fragen zu dem letzten Spiel gegen Darmstadt, der anschließenden Feier im Kreise der Mannschaft und dem morgendlichen „Training“ parat.
Christofer, der zu dem Spiel nach Darmstadt nicht mitgereist war, machte einen durchaus fitten Eindruck, wohingegen Tony doch noch etwas angeschlagen schien. Die Feier zum Erreichen des 4. Tabellenplatzes und dem damit erreichten Quali-Platz für die Champions League muss wohl doch etwas länger gedauert haben.

Da Christofer aus Unna kommt und auch immer noch seine Freunde hier in der Gegend hat, kennt er sich in Ostwestfalen aus und konnte Tony einige landschaftliche Sehenswürdigkeiten zeigen und Anekdoten auf der Hinfahrt erzählen.

Die Fragen aus dem Publikum, zu denen die Organisatoren Zettel auf den Tischen verteilt hatten, fielen ziemlich spärlich aus, so dass es eine Freude war, dass die 9-jährige Anna Steuer sich im Vorfeld bereits einige Fragen ausgedacht hatte, die Sie nun in souveräner Art an die Spieler stellte.

Sie wollte zum Beispiel wissen, welches Ihr Lieblingsfilm sei, welcher Spieler in der Mannschaft der beste Freund sei oder ob Sie Ihre Trainer mögen. Tony wollte übrigens seinen Lieblingsfilm nicht verraten…es wären Kinder anwesend!
Allerdings erfuhren die Anwesenden, dass der Bus mit dem die Spieler reisen, zwar von außen gut aussieht und die Ausstattung auch sehr gut sei…aber es für kleinere Menschen (wie Tony!) zu viel Beinfreiheit gibt…“man kann seine Füße nirgendwo draufstellen, weil der Vordersitz viel zu weit weg ist!“ Wirkliche Probleme…es kam auch postwendend von den Fans der Vorschlag, dass man ja mal tauschen könnte…die Busse!

Weiter konnte Christofer Heimeroth bei den weiblichen Fans punkten, weil er kochen kann….Tony dagegen nicht, aber er ist gerne Schnitzel mit Pommes. Sportlernahrung!

Die beiden Spieler, die sich bei Auswärtsfahrten und im Trainingslager das Zimmer teilen, verrieten dann noch, dass die Musik in der Kabine meist von Oscar Wendt aufgelegt wird…ab und zu auch von Ibo…und wenn Christofer die Playlist erstellt, dann nehmen die meisten Spieler die Beine in die Hand und verschwinden…er steht auf deutschen Schlager!
Tony meinte noch, dass die Musik von Mo Dahoud gar nicht ginge….finsterster Hip-Hop!!!

Nachdem dann alle Fragen zur aktuellen Situation der beiden, zum Erreichen der CL-Quali und der zu den sportlichen Zielen in der nächsten Saison gestellt waren, wurden von den beiden Spielern die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche erfüllt und noch die ein oder andere Info preisgegeben.
Christofer wird zum Beispiel demnächst zum dritten Mal Vater!

Da das Wetter leider nicht mitspielte, konnte das Spiel von Tony und Christofer gegen die Grandaufohlen-Kids nicht stattfinden und somit war bereits nach 60 Minuten der Besuch der beiden Spieler in Störmede auch schon wieder vorbei.

Mit originalem Störmeder Herzblut, den die Grandaufohlen als Gastgebergeschenk überreichten, machten sich die beiden auf dem Heimweg nach Mönchengladbach.

Heute Morgen um 8.00 Uhr stand schließlich auch schon wieder eine Reise in der Schweiz statt, wo die Mannschaft an dem sogenannten Uhren-Cup teilnehmen wird.
Freitag nach der Heimreise wird in Spelle noch das offizielle Saisonausklangspiel sein und anschließend gehen die Spieler in den Urlaub und werden nach eigener Aussage komplett abschalten!

Den Nachmittag ließen die Grandaufohlen mit den befreundeten Fans von den Bökelberghaien dann im Sportheim mit der 2.Ligakonferenz und der sportlichen Talfahrt des SC Paderborn auf der Leinwand ausklingen.

Fazit: ein sehr schöner Tag zum 10-jährigen Jubiläum des Fanclubs!

Leave a Reply